Selbstbräungshandschuhe

8 Artikel
8
5/5 basierend auf allen Bewertungen

Selbstbräunungshandschuhe: Darum sind sie so nützlich

Wer seine Haut mit einem leicht gebräunten Look verwöhnen will, der muss nicht in die Sonne gehen. Selbstbräuner tut es auch und sorgt für einen sommerlichen Teint, ganz ohne schädliche UV-Strahlung. Beim Auftragen verhindern Selbstbräunungshandschuhe, dass die künstliche Bräune streifig aussieht. Mit Tanning-Handschuhen lässt sich Selbstbräuner nahtlos auftragen und schützt dich außerdem davor, dass deine Handflächen innen orange werden.

Handschuhe für Selbstbräuner vermeiden, dass deine Hände mit der färbenden Flüssigkeit in Kontakt kommen. Schließlich sind deine Hände der Körperteil, der während des gesamten Anwendungsprozesses mit dem Selbstbräuner in Berührung kommt, wodurch dort ein intensiver Farbauftrag stattfindet.

Ein Handschuh für Selbstbräuner ist außerdem ein nachhaltiges Produkt: Du kannst ihn immer wieder verwenden und ihn wieder und wieder waschen. Darüber hinaus verhilft er dir zu einem verbesserten Tanning-Ergebnis, was letztlich der ausschlaggebende Grund für den Kauf sein sollte. Schließlich soll der zart gebräunte Teint streifenfrei und gleichmäßig sein sowie natürlich aussehen, ohne dass manche Stellen dunkler oder heller sind als andere.

Selbstbräunungshandschuhe: Das musst du bei der Anwendung beachten

Damit der Effekt des Selbstbräunungshandschuh auch wirklich auf deiner Haut sichtbar wird, solltest du sie entsprechend vorbereiten:

  • Trage zuerst ein Peeling auf und entferne überschüssige Hautschüppchen. Das geht auch mit einem Peelinghandschuh.
  • Anschließend rasierst du deine Haut – am besten einen Tag vor dem Auftragen des Selbstbräuners, damit sie sich von der Rasur erholen kann. Auf glatter Haut lässt sich Selbstbräuner gleichmäßiger auftragen, was für ein schöneres Ergebnis sorgt.
  • Nach Peeling und Rasur solltest du deine Haut eincremen, um sie perfekt auf den Auftrag des Selbstbräuners vorzubereiten.

So funktioniert das Auftragen von Selbstbräuner mit einem Tanning-Handschuh

Nach der Vorbereitung der Haut kannst du deinen Selbstbräuner auf die gewünschten Körperstellen auftragen und sanft mit dem Tanning-Handschuh einmassieren. Das geht am besten folgendermaßen:

  • Gib die Selbstbräunungscreme direkt auf den Handschuh.
  • Beginne mit dem Auftrag der Creme an den Beinen. Spare deine Füße zu Beginn aus.
  • Achte dabei auf kreisende Bewegungen, mit denen du jeden Zentimeter erwischst. So gehst du auf Nummer sicher, dass jede Hautstelle gleichmäßig mit dem Selbstbräuner in Berührung gekommen ist.
  • Am Ende verteilst du nur die Reste des Selbstbräuners, die sich noch auf dem Handschuh befinden, auf Füßen und Händen.
  • Nach dem Auftragen solltest du mindestens 15 Minuten warten, bevor du wieder Kleidung anziehst. Ziehe am besten erst einmal Kleidung an, die dreckig werden darf.

Während du ohne Tanning-Handschuh im Anschluss an das Auftragen der Creme deine Finger lange waschen und schrubben musst, ohne selbst dann die Orangefärbung gänzlich vermeiden zu können, musst du den Handschuh nur abstreifen und schon kannst du mit deinen Händen wieder alles anfassen, ohne Sorge vor dem Abfärben haben zu müssen. Selbstbräunungshandschuhe kannst du problemlos waschen und sie so immer wieder verwenden.

Selbstbräunerhandschuhe für streifenfreie Bräune bei parfumdreams kaufen

Ein Tanning-Handschuh ist eine gute Investition, wenn du Selbstbräuner benutzen willst. Bei parfumdreams findest du eine große Auswahl an Handschuhen und kannst den passenden Selbstbräuner gleich noch dazukaufen.