Reinigungsmilch

63 Artikel
208
5/5 basierend auf allen Bewertungen

Reinigungsmilch: Sanfte Reinigung von Schmutz und Make-up

Eine milde Reinigungsmilch ist Bestandteil der Basispflege. Die Produkte haben eine cremig-milchige Textur. Sie eignen sich hervorragend zur sanften Reinigung des Gesichts. Dabei entfernen sie morgens und abends zuverlässig Schmutz, überschüssigen Talg sowie Make-up, ohne die empfindliche Hautoberfläche zu reizen. Ihre wohltuenden Inhaltsstoffe pflegen die Haut und bewahren sie vor dem Austrocknen.

Reinigungsmilch fürs Gesicht reinigt und pflegt zugleich

Eine sanfte Reinigungsmilch gehört zu den wichtigsten Basisprodukten für die Reinigung und Pflege des Gesichts. Herkömmliches Waschgel reinigt dank der enthaltenen Tenside zwar gründlich, entzieht der Haut aber gleichzeitig Fette. Durch kann sie, je nach Hauttyp, mit Reizungen, Trockenheit und Spannungsgefühlen reagieren.

Dank ihrer milden Formulierung eignet sich die Reinigungsmilch vor allem bei trockener, sensibler oder reifer Haut. Sie enthält zahlreiche pflegende Inhaltsstoffe sowie rückfettende und feuchtigkeitsbindende Substanzen, die der Haut dabei helfen, ihren natürlichen Fett-Schutzmantel aufrechtzuerhalten. Sie schützen nachhaltig vor dem Austrocknen.

Ihren Namen verdanken die Produkte ihrer cremig-weißen Textur, die an Milch erinnert. Sie enthalten Wasser und Öle, die die Hersteller mit Emulgatoren mischen. Die Emulsion legt sich wie ein sanfter Film auf die Haut und lässt sich nach einer kurzen Einwirkzeit einfach mit Wasser entfernen. Eine milde Reinigungsmilch schäumt bei der Anwendung kaum auf. Sie hinterlässt nach dem Abwaschen ein angenehmes, zartes Hautgefühl.

Welche milde Reinigungsmilch ist die beste?

Mittlerweile gibt es ein großes Angebot an Produkten, die sich für verschiedene Hauttypen eignen. Bei der Auswahl solltest du bewusst darauf achten, welche Bedürfnisse deine Haut hat, um mit der richtigen Reinigung und Pflege darauf zu reagieren.

Reinigungsmilch eignet sich vor allem für schuppige, trockene und sensible Haut. Aber auch normale Hauttypen können von der milden Pflege und Reinigung profitieren. Teilweise enthalten die Produkte ein feines Granulat, das die Oberfläche der Haut sanft massiert und einen peelenden Effekt hat. Emulsionen mit antibakteriellen Inhaltsstoffen oder Meersalz hingegen klären unreine Haut.

Bei der Produktion der Emulsionen setzen Hersteller sowohl auf die Verwendung synthetischer, als auch natürlicher Inhaltsstoffe. Dabei verzichten viele Marken weitestgehend auf Konservierungsmittel, Parfum, Silikone, Alkohol und Parabene, die empfindliche Haut reizen können. Moderne Reinigungsprodukte für das Gesicht enthalten eine Vielzahl an pflegenden Substanzen, beispielsweise:

  • Beerensamenöl besitzt eine antioxidative Wirkung, dadurch hält es freie Radikale auf, die die Hautalterung begünstigen.
  • Vitamin C verfeinert die Poren und sorgt für einen ebenmäßigen Teint.
  • Hyaluronsäure spendet Feuchtigkeit, macht die Haut geschmeidig und unterstützt die Regeneration der oberen Hautschichten.
  • Hamamelis beruhigt die Haut und verkleinert die Poren.
  • Ingwer verfeinert das Hautbild, wirkt desinfizierend und schützt vor schädigenden Umwelteinflüssen.
  • Aloe vera lindert Rötungen und Hautunreinheiten.
  • Bisabolol wirkt reizlindernd sowie entzündungshemmend und nimmt der Haut das Spannungsgefühl.
  • Calendula hat eine antimikrobielle, entzündungshemmende Wirkung und beruhigt die Haut.

Die Reinigungsmilch fürs Gesicht sollte Bestandteil der täglichen Pflegeroutine sein. Morgens und abends angewendet, entfernt sie zuverlässig Schmutz, Schweiß, Talg und Make-up. Gleichzeitig gönnt sie der Haut eine extra Portion Pflege.

Sanfte Reinigungsmilch richtig anwenden

Damit die Emulsion ihre volle Wirkung entfalten kann, empfiehlt es sich diese in kreisenden Bewegungen auf die angefeuchtete Haut aufzutragen und sanft einzumassieren. Es reicht schon eine haselnussgroße Menge der Reinigungsmilch, um Rückstände von Make-up und Schmutz zu entfernen. Reste lassen sich mit warmem Wasser, einem angefeuchteten Wattepad oder einem Gesichtsreinigungstuch abwaschen.

Aufgrund der cremigen Konsistenz fühlt sich die Haut nach der Reinigung mit Reinigungsmilch weich und zart an. Im Anschluss empfiehlt sich ein klärendes, alkoholfreies Gesichtswasser, sowie eine leichte Tages- oder Nachtpflege, um die Hautoberfläche mit zusätzlicher Feuchtigkeit zu versorgen.