Bestseller

Wer verkörpert Sinnlichkeit, Freiheit und Unkonventionalität?
Wer steckt seit über 20 Jahren aufwendig kreierte Parfums in „Dosen“?
Wer brachte den Streetstyle auf den Catwalk und den Catwalk auf die Straße?
Wer ist das Enfant terrible der Mode?
Jean Paul Gaultier, natürlich!

Düfte von Jean Paul Gaultier

40 Jahre Kreativität.
40 Jahre spektakulärer Humor und Spaß.
40 Jahre Toleranz und Großzü… Mehr erfahren
591
5/5 basierend auf allen Bewertungen

Jean Paul Gaultier Düfte

40 Jahre Kreativität.
40 Jahre spektakulärer Humor und Spaß.
40 Jahre Toleranz und Großzügigkeit.
40 Jahre eklektische, menschliche, positive Werte.
40 Jahre Ehrfurchtslosigkeit und pure Eleganz.
40 Jahre von der Straße auf den Laufsteg und vom Laufsteg auf die Straße.
40 Jahre Humor und Sinnlichkeit.
Willkommen in der Welt von Jean Paul Gaultier.
Wussten Sie Schon?

Jean Paul Gaultier: elegant, sinnlich und unangepasst

Der französische Modeschöpfer und Gründer des Modelabels Jean Paul Gaultier versteht es wie kein anderer, Gegensätze zu verbinden. Ob mit seiner Mode oder seinen Parfums, Gaultier gelingt es auf einzigartige Art und Weise, die Grenzen zwischen verschiedenen Genres zu verwischen und mit Konventionen zu brechen. Hierbei bewies er in den letzten 30 Jahren nicht nur immer wieder Mut, sondern prägte die Modebranche nachhaltig und setzte mit seiner Unangepasstheit ein Zeichen. Wie auch seine Mode zeigen sich die Düfte von Jean Paul Gaultier kontrastreich und ausgefallen, ohne jedoch auf Eleganz und Sinnlichkeit zu verzichten. Es wirkt beinahe so, als würden die Duftkreationen von Gaultier die Trägerinnen und Träger mit einer magischen und unwiderstehlichen Aura umgeben, die das Umfeld betört und die Begegnung unvergesslich macht.

Der Werdegang von Jean Paul Gaultier

Geboren wurde Jean Paul Gaultier im Jahr 1952 in der südlich von Paris gelegenen Gemeinde Arcueil. Obwohl Gaultier keine Ausbildung als Modedesigner absolviert hatte, wagte er es und schickte einige seiner Modeskizzen an renommierte Designer, darunter auch Pierre Cardin. Der französische Modeschöpfer und Gründer der Marke Pierre Cardin war von den Entwürfen des jungen Designers beeindruckt und ebnete 1970 mit dem Engagement als Assistent Jean Paul Gaultiers Weg in die Modebranche. In den darauffolgenden Jahren war er unter anderem für das Modelabel Patou tätig und arbeitete als Assistent an der Seite von Chef-Designer Michel Goma. 1976 stellte der junge Designer seine erste eigene Modekollektion vor und gründete bereits 2 Jahre später das Unternehmen Jean Paul Gaultier SA. Sein heutiger Erfolg spricht für sein Talent und die Fähigkeit, einzigartige Kollektionen zu kreieren. Gaultiers Mode kann beides – sowohl Alltagskleidung als auch Haute-Couture. Er trug zur Popularität des Herrenrocks bei, entwarf Kostüme für bekannte Filme, wie etwa „Das fünfte Element“ oder „Stadt der verlorenen Kinder“, und designte 1990 die Outfits für Madonnas „Blonde Ambition Tour“. Seine Unangepasstheit brachte ihm daher auch den Ruf des „Enfant terrible“ der Modebranche Frankreichs ein – was jedoch durchweg als Kompliment gesehen werden kann.

Jean Paul Gaultier Parfum für Damen und Herren

1993 brachte Jean Paul Gaultier sein erstes Damenparfum auf den Markt und bewies erneut sein Gespür für einzigartige Kreationen. 1995 folgte mit Le Male auch ein Herrenduft. Das Parfum von Jean Paul Gaultier ist mehr als nur ein Duft, es ist ein Statement, das die Weiblichkeit beziehungsweise Männlichkeit unterstreicht und das Gegenüber betört. Jean Paul Gaultier sagte einst „Parfum ist das erste Kleidungsstück, das man auf der Haut trägt.“ – diese Aussage spiegelt sich auch in seinen Duftkreationen wider.

Jean Paul Gaultier Damenparfum: Verführerische Weiblichkeit pur

Jean Paul Gaultier traut sich etwas, vor dem sich andere Designer scheuen und spielt mit dem Klischee des weiblichen Geschlechts als Objekt der Begierde. Hierfür vereint er liebliche Duftnoten mit kräftigen, orientalischen Nuancen, die für Sinnlichkeit und Verführung stehen und die Weiblichkeit der Trägerin betonen.

Die bekanntesten Damenparfums von Jean Paul Gaultier
  • La Belle: Das Damenparfum „La Belle“ vereint die fruchtige Duftnote von Birne mit dem Duft süßer Vanille und frischer Bergamotte. So entsteht ein fruchtig-süßer Damenduft, der für Frauen geschaffen wurde, die mit ihrer eigenen Sinnlichkeit spielen möchten.
  • Classique: Als erstes Damenparfum von Jean Paul Gaultier zählt „Classique“ heute zu den Klassikern, der in keiner Sammlung fehlen darf. „Classique“ begeistert durch seine vollendete Komposition aus frischer Orangenblüte, zartem Jasmin, sinnlicher Rose, aromatischem Patschuli und süßer Vanille.
  • Scandal: „Scandal“ kombiniert die Zartheit von Orangenblüten, Jasmin und Gardenien mit unkonventionellen Nuancen wie Karamell und Lakritz. Durch die Verbindung mit fruchtigen Akzenten entsteht ein Duft, der seinem Namen alle Ehren macht.

Jean Paul Gaultier Herrenparfum: Sex-Appeal und Männlichkeit

Zu Jean Paul Gaultiers Markenzeichen gehört das gestreifte T-Shirt im Marine-Look. Da überrascht es nicht, dass für Gaultier der Matrose als Sinnbild von Männlichkeit gilt und er dies auch bei seinen Herrendüften umsetzt. Das zeigt zum Beispiel das Herrenparfum Ultra Male EDT von Jean Paul Gaultier, dessen Flakon ebenfalls im Marine-Stil gehalten ist.

Die bekanntesten Herrenparfums von Jean Paul Gaultier
  • Le Beau: „Le Beau“ (übersetzt „der Schöne“) vereint frische und würzige Nuancen zu einem Duft, der wie sein Name betörend schön ist. Die süße Note von Kokosnuss trifft bei „Le Beau“ auf frische Bergamotte und aromatische Tonkabohne.
  • Pride: Das Wort „Pride“ steht für Stolz und wird unter anderem bei dem Begriff „Gay Pride“ für einen selbstbewussten Umgang mit seiner sexuellen Identität verwendet. Der regenbogenfarbige Flakon des Herrenduftes „Pride“ greift diese Thematik auf und setzt ein klares Statement.
  • Scandal pour Homme: „Scandal pour Homme“ ist das männliche Pendant zum Damenparfum „Scandal“. Auch hier setzt Jean Paul Gaultier auf eine wahrhaft königliche Duftkomposition und begeistert durch einen Duft mit holzig-orientalischen Nuancen.
  • Le Male: Mit „Le Male“ brachte Jean Paul Gaultier 1995 seinen ersten Herrenduft auf den Markt und schuf ein völlig neues Dufterlebnis, das zeigt, dass Männer auch ohne Moschus-Düfte maskulin und aufregend sein können.

Jean Paul Gaultier Parfum bei parfumdreams

Entdecken Sie die Vielfalt der Parfums von Jean Paul Gaultier und lassen Sie sich von unserer Auswahl inspirieren. Bei parfumdreams finden Sie die beliebtesten Damen- und Herrendürfte aus dem Hause Jean Paul Gaultier. Bestellen Sie jetzt Ihren Lieblingsduft und tauchen Sie ein, in die extravagante und unkonventionelle Welt des Modeschöpfers.

Parfumdreams führt mehr als 800 Top-Marken aus den Bereichen Düfte, Kosmetik, Make-up und Gesundheit. Lassen Sie sich unser Sortiment nicht entgehen und stöbern Sie auch in unseren anderen Kategorien.

Häufig gestellte Fragen

Wofür steht Jean Paul Gaultier?

Jean Paul Gaultier steht für einen individuellen Charakter, starke Eleganz und Gleichberechtigung. Auch in den Jean Paul Gaultier Parfums werden Sie diese Eigenschaften wiederfinden. Der Modedesigner gilt als Rebell in der Modewelt Frankreichs und das zeigt sich in seinen luxuriösen Düften.

Welche Produkte bietet Jean Paul Gaultier an?

Jean Paul Gaultier bietet Parfums für Männer und für Frauen an. Unter den Gaultier Herrendüften finden Sie Le Beau, Le Mâle und Ultra Mâle. Die Frauenparfums von Gaultier sind: La Belle, Classique, Classique Essence de Parfum und Scandal. Alle der exklusiven Parfum Kreationen kommen in Flakons mit schwungvollen Körperformen daher.

Was sind die Bestseller von Jean Paul Gaultier?

Die Bestseller von Gaultier sind Jean Paul Gaultier Le Mâle, Jean Paul Gaultier Classique und Jean Paul Gaultier Scandal - Also ein Herrenduft und zwei der Damendüfte. Die ersten zwei Flakons sind jeweils ein Herren- und Frauenkörper, bei dem letzten ragen aus dem Verschluss kunstvoll geschwungene Beine empor.