Make-up-Entferner

125 Artikel
974
4,5/5 basierend auf allen Bewertungen

Make-up-Entferner: Richtiges Abschminken leicht gemacht

Damit unsere Haut schön aussieht und makellos bleibt, ist Pflege nötig. Befreie daher jeden Tag das Gesicht sorgfältig von Make-up. Zu diesem Zweck kann warmes Wasser durchaus sinnvoll sein. Um jedoch die letzten Make-up Spuren zu beseitigen, ist die Verwendung eines Make-up-Entferners ratsam. Diese Entferner beseitigen sämtliche Rückstände aus den Poren und sorgen für einen strahlenden Teint.

Verschiedene Make-up-Entferner Varianten im Überblick

Make-up lässt unsere Haut erstrahlen. Es kaschiert Unregelmäßigkeiten, deckt Pickel ab oder neutralisiert Rötungen. Jeder verwendet Make-up aus einem anderen Grund an. Doch Blush, Lippenstift, Augenbrauenprodukte, Concealer und vieles mehr sollten jeden Abend vom Gesicht entfernt werden. Wer seine Haut von Make-up befreit, lässt sie aufatmen. So bleibt die Haut ebenmäßig und geschmeidig.

  • Reinigungsmilch: Die Reinigungsmilch kommt oft in einem praktischen Fläschchen. Auf einem Wattepad lässt sich das Produkt ganz einfach auf die Haut auftragen. Nimm das Make-up in sanft kreisenden Bewegungen ab. Anschließend lässt sich die Hautreinigung mit lauwarmem Wasser und etwas Tonic abschließen.
  • Mizellenwasser: Mit einem klärenden Abschminkwasser ist eine angenehme und gleichzeitig porentiefe Reinigung möglich. Gebe das Produkt auf ein Wattepad und nimm das Make-up sorgfältig vom Gesicht ab. Eine nachträgliche Reinigung mit warmem Wasser ist nicht nötig.
  • Reinigungsschaum: Gib ein wenig Reinigungsschaum in die Hand und schäume ihn mit ein bisschen Wasser auf. So lässt sich das Gesicht ganz einfach und angenehm sanft reinigen.
  • Abschminktücher: Dieser Make-up-Entferner ist praktisch für Zuhause und unterwegs geeignet. Entnehme der Packung einfach ein bis zwei Tücher und nimm das Make-up sorgsam an allen Gesichtspartien ab. Die Tücher sind im Anschluss zu entsorgen.

Eine gründliche Gesichtsreinigung mit einem Augen Make-up-Entferner sollte jeden Tag zur Pflegeroutine dazugehören. Nur wer seine Haut pflegt, kann Make-up und Schmutzpartikel entfernen. Die Haut verstopft nicht und Pickel können weniger einfach entstehen.

Der richtigen Make-up-Entferner für deinen Hauttyp

Für trockene und sensible Haut ist eine sanfte Pflege ratsam. Nutze Make-up-Entferner Öl mit hydratisierenden Pflegestoffen. Diese Stoffe unterstützen die Epidermis bei der Zellerneuerung und sorgen für ein angenehmes Hautgefühl.

Technik bei trockener und sensibler Haut: Wasche die Reinigungsmilch oder das Reinigungsmousse mit lauwarmem Wasser ab. Verwende nicht zu heißes Wasser. Das könnte die Haut zusätzlich irritieren. Nach dem Abtrocknen ist die Haut mit einem Thermalwasserspray oder einer leichten Creme zu versorgen.

Bei fettiger Haut oder Mischhaut ist eine Tiefenpflege nötig. Sie nimmt überschüssiges Fett und Talg mit dem Make-up auf. Dazu eignen sich am besten Make-up-Entferner, die sich im Anschluss mit Wasser abspülen lassen. Durch diese klärende Pflegeroutine ist die Haut optimal gereinigt und entspannt.

Technik bei fettiger Haut oder Mischhaut: Verteile ein wenig ölfreien Make-up-Entferner zusammen mit etwas Wasser gleichmäßig im Gesicht. Spüle das Produkt sorgfältig ab, um auch letzte Make-up Reste zu beseitigen. Nutze nun etwas Reinigungswasser, um die Haut zu beruhigen.

Den passenden Make-up-Entferner bei parfumdreams kaufen

Ob trockene, sensible oder fettige Haut: Für jeden Hauttypen gibt es den passenden Make-up-Entferner. Sorge einfach dafür, dass die Haut jeden Tag von Make-up, Schweiß und Schmutz entfernt wird. So kann sich die Epidermis nach den Strapazen des Tages problemlos erholen. Runde die Pflege anschließend mit einer Creme ab, damit sich die Haut regenerieren kann – für schöne, ebenmäßige Haut.