Nagelhärter

2 Artikel
1
5/5 basierend auf allen Bewertungen

Nagelhärter – endlich Hilfe bei brüchigen Nägeln

Du leidest unter splitternden, brüchigen oder weichen Fingernägeln? Dann kann dir der richtige Nagelhärter dabei helfen, endlich wieder richtig zuzupacken. Er stärkt deine Nägel und macht sie widerstandsfähiger gegen alltägliche Belastungen. Er sorgt langfristig für ein gepflegtes Erscheinungsbild und sollte daher in keinem Nagelpflegeset fehlen. Dabei lassen sich drei Varianten unterscheiden:

  • Nagelhärter mit natürlichen Substanzen: Dieser gilt als besonders verträglich für die Nagelhaut. Kalzium oder Silizium kommen hier zum Einsatz. Auf chemische Zusätze wird weitgehend verzichtet.
  • Nagelhärter mit Formaldehyd: Kräftigt den Nagel, indem es die unterschiedlichen Schichten der Nagelplatte miteinander verbindet. Er kann die Nagelhaut allerdings ein wenig austrocknen. Daher ist ein Nagelöl empfehlenswert.
  • Nagelhärter ohne Formaldehyd: Acryl oder Kieselerde sollen den Nagel kräftigen und stabiler gegen äußere Einflüsse machen.

Ein spezieller Nagellack für brüchige Nägel wird auch Nail Hardener genannt. Er kommt in einem kleinen Fläschchen mit Pinsel und spendet zusätzlich wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Harze oder Cellulose festigen den Nagel, während Hyaluron ihn gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt. Auch Kollagen oder Keratin können die Struktur des Nagels nachhaltig verbessern.

So wendest du einen Nagelhärter richtig an

Bei jedem Nagelhärter gilt: Trage das Produkt nur auf die gereinigten Finger auf. Die Nägel müssen fettfrei und frei von Nagellack sein. Ansonsten können die härtenden Substanzen des Nagelstärkers ihre Wirkung nicht entfalten. Die genaue Anwendung hängt dabei vom jeweiligen Produkt ab.

Die meisten Varianten verwendest du als Kur über mehrere Tage. Dabei trägst du am ersten Tag eine dünne Schicht auf. Am zweiten Tag eine weitere Schicht Nagelhärter. Am dritten nimmst du alles mit Nagellackentferner ab und trägst wieder eine frische Schicht auf. Diesen Vorgang wiederholst du so oft, wie vom Hersteller angegeben. Eine erste Verbesserung siehst du meist nach wenigen Tagen.

Manche Nagelhärter lassen sich auch als Unterlack verwenden. Beachte dazu in jedem Fall die Hinweise des Herstellers. Für Reisen und schnelle Pflege zwischendurch gibt es den Nagelstärker auch als praktischen Stift.

So wirkt der Nagellack für brüchige Nägel optimal

Brüchige Nägel können viele Ursachen haben. Deine Nägel von außen zu kräftigen, ist die eine Seite der Medaille. Allerdings hilft dir der beste Nagelhärter wenig, wenn du deine Hände nicht vernünftig pflegst. Deine Finger sind häufig reizenden Substanzen ausgesetzt? Verwende deinen Nägeln zuliebe Handschuhe und investiere in verwöhnende Handcreme.

Regelmäßige Maniküre ist bei empfindlichen Nägeln Pflicht. Dabei ist der Nagelhärter nur das Sahnehäubchen. Gönne deiner Nagelhaut reichhaltige Öle und viele Vitamine. Massiere sie regelmäßig und schütze sie vor der Anwendung des Hardeners unbedingt mit einem fettigen Film vor dem Austrocknen.

Nagellack für brüchige Nägel bei parfumdreams shoppen

Lass dir nicht länger von deinen brüchigen Nägeln das Leben schwer machen. Bei parfumdreams entdeckst du Nagelhärter, die für ein gepflegtes Erscheinungsbild sorgen. Endlich wieder lange Nägel, die den Belastungen im Alltag standhalten und dabei noch richtig gut aussehen.