Fußbad

3 Artikel
1
5/5 basierend auf allen Bewertungen

Fußbad – eine Auszeit für die Füße

Ein Fußbad tut nicht nur Füßen gut, sondern ist auch Balsam für die Seele. Daher ist ein vitalisierendes und erfrischendes Bad in regelmäßigen Abständen nicht verkehrt. Somit lässt sich jeder strapazierte Fuß ausgiebig pflegen. Damit das Fußbad auch gelingt, bieten wir nachfolgend ein paar wertvolle Tipps.

Ein erholsames Fußbad für erschöpfte Füße

Vor dem Einsatz von Fußpeeling und Fußcreme sollte stets ein Fußbad erfolgen. Das Bad reinigt die Fußhaut und bereitet die Fußsohle sowie Zehen auf die weitere Pflegeroutine vor. Das Fußbad selbst lindert dabei Verspannungen oder Entzündungen und versorgt die Haut mit pflegenden Inhaltsstoffen. Ein Fußbad gegen Hornhaut oder Fußpilz kann dabei besondere Linderung verschaffen. Und so ist das Fußbad zu verwenden:

  • Badezusatz wählen:Es gibt viele unterschiedliche Badezusätze, die für ein Fußbad geeignet sind. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, ein passendes Fußbad zu kaufen. Aber auch Eigenkreationen aus Schwarzem Tee sowie ätherischen Ölen sorgen für Erholung. Besonders begehrt sind Öle wie Myrrheöl, Teebaumöl oder Lavendelöl.
  • Fußbad zubereiten: Gebe ausreichend Wasser in einen passenden Behälter oder in die Fußwanne. Für die Wanne sind zwischen 1800 ml und 2300 ml Wasser bereits genügend. Die Wassertemperatur sollte ungefähr 33° Celsius betragen. Das ist angenehm für den Fuß und strapaziert die Haut nicht unnötig.
  • Füße erholen: Bade anschließend die Füße für ungefähr 20 Minuten im Fußbad. Soll das Bad eine Verlängerung erhalten, ist es möglich, heißes Wasser nachzugießen. Kontrolliere jedoch die Wassertemperatur. Sie sollte nicht höher als 40° Celsius ausfallen.
  • Füße gut abtrocknen: Nach dem Fußbad ist es nötig, die Füße gut abzutrocknen. Bedenke dabei auch die Zwischenräume der Zehen. Nun ist es Zeit, dem Fuß etwas Erholung zu gönnen, bevor Fußcreme oder Fußlotion zum Einsatz kommen können.

Ob gegen Schweißfüße oder gestresste Füße – es gibt für jeden Bedarf und Geschmack ein erholsames Bad, das speziell auf die Fußbedürfnisse ausgerichtet ist. Nutze auch bei Erkältungen ein wohltuendes Fußbad. Zitrone, Eukalyptus und Thymian sorgen nicht nur für zarte Fußhaut. Die ätherischen Öle erreichen auch die Atemwege, ohne sie zu reizen und sorgen für Erleichterung.

Beruhigendes Fußbad für den Abend

Mit einem Badezusatz, der Rosenöl, Lavendelessenzen oder Zitronenextrakte enthält, kommt der Fuß am Abend zur Ruhe. Versorge Beine und Füße nach dem Fußbad gegen Hornhaut mit hochwertigen Produkten. Trage dazu ein Fußpeeling auf die Fußsohlen auf und massiere es sorgfältig ein. Umkreise auch die Fersen und jeden einzelnen Zeh. Wasche das Peeling mit dem vorhandenen Badewasser ab und fahre mit der weiteren Pflegeroutine fort. Ziehe nach dem Eincremen der Fußhaut dicke Wollsocken an. Die Wärme beruhigt die Füße und sorgt dafür, dass die Pflege gut einziehen kann.

Reichhaltige Fußpflegeprodukte bei parfumdreams kaufen

Nicht nur ein Fußbad kann für Erholung sorgen. Auch eine Fußwanne, die mit Sprudelfunktion die Durchblutung anregt und die Fußsohlen sanft massiert, leistet wertvolle Dienste. Zu diesem Zweck finden sich verschiedene Produkte im Sortiment von parfumdreams. Somit gelingt es nicht nur, Füße optimal zu reinigen. Mit einer ausgewogenen Pflegeroutine ist es ebenso möglich, gesunde und attraktive Füße zu präsentieren. Für einen gepflegten Fuß, der in jedem Schuh oder auch barfuß einfach wunderschön aussieht.