Ergebnisse filtern
Hersteller
Preisspanne

Conditioner

Wussten Sie schon?

Pflege aus der Natur ohne chemische Inhaltsstoffe

Natürliche Conditioner haben eine nährende und pflegende Wirkung und schützen das Haar vor schädlichen Umwelteinflüssen. Hochwertige Öle und Kräuter aus der Natur stärken die Gesundheit der Haare und wirken Haarbruch, Spliss und trockenem Haar entgegen.

Was ist ein Conditioner?

Ein Conditioner (dt. Spülung) wird nach dem Waschen ins Haar gegeben. Durch seine wertvollen Inhaltsstoffe wie Öle, Proteine und Co. erhalten die Haare eine reichhaltige Pflege, die sie gesünder und geschmeidiger macht. Ebenso wie das Shampoo wird auch der Conditioner nach dem Auftragen wieder ausgespült.

Vorteile eines Conditioners

Die Verwendung eines Conditioners bietet vielzählige Vorteile:

  • Conditioner glätten die Haarüberfläche
  • Haare wirken geschmeidiger, glänzen mehr und lassen sich leichter kämmen
  • Conditioner schließen die Schuppenschicht der Haare, wodurch weniger Feuchtigkeit entweichen kann und das Innere des Haars vor Umwelteinflüssen wie Reibung, Hitze, Wind und UV-Licht geschützt ist
  • Elektrische Aufladung der Haare wird vermieden
  • Eine natürliche Haarspülung eignet sich besonders gut für trockenes Haar

Natürliche Conditioner ohne Chemie und Silikone

Im Vergleich zu herkömmlichen Conditionern, in denen Mikroplastik, Parabene, Tenside und Co. enthalten sind, kommen natürliche Conditioner vollständig ohne chemische Zusätze und Silikone aus.

Durch ihre hormonelle Wirksamkeit haben Parabene, Paraffine und PEG einen negativen Einfluss auf unseren Körper und somit auch auf unser Wohlbefinden. Sie können sogar die Bildung eines Tumors begünstigen. Viele konventionelle Pflegeprodukte enthalten zudem umweltschädliches Mikroplastik, welches zur Pflege der Haare gänzlich ungeeignet ist. Auch Tenside sind häufig in handelsüblichen Haarpflegeprodukten enthalten. Diese sorgen für die Bildung von Schaum, trocknen die Haut jedoch langfristig aus und können die Schleimhäute reizen.

Nicht zuletzt enthalten zahlreiche herkömmliche Spülungen auch Silikone, welche für weiches, glänzendes und geschmeidiges Haar sorgen sollen. Wie ein dünner Film legen sich die Silikone um das Haar und halten zunächst, was sie versprechen. Durch die Silikonschicht gelangen jedoch keine tatsächlich pflegenden Stoffe mehr an das Haar, wodurch dieses nach und nach austrocknet. Die Folgen sind Haarbruch, Spliss und Frizz.

Natürliche Conditioner kommen dagegen vollständige ohne chemischen und schädlichen Inhaltsstoffe aus. Sie bieten echte Pflege fürs Haar und sind darüber hinaus auch noch gut für die Umwelt.

Richtige Anwendung eines natürlichen Conditioners

Nach der Haarwäsche werden je nach Haarlänge ein oder zwei walnussgroße Portionen des Conditioners in den feuchten Haarlängen und insbesondere in den Spitzen verteilt. Da die Kopfhaut normalerweise durch die natürliche Talgbildung ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt ist, wird diese ausgespart. Nach einer Einwirkzeit von etwa einer Minute hat sich der Conditioner um die raue Schuppenschicht der Haare gelegt. Die Rückstände können nun mit lauwarmem, klarem Wasser ausgespült werden.

Natürliche Inhaltsstoffe für eine nachhaltige Pflege

Natürliche Conditioner setzen auf die Kraft aus der Natur. Hochwertige Inhaltsstoffe wie natürliche Fette und Öle wie Arganöl, Avocado-Öl, Mandelöl oder Hyaluronsäure bieten eine reichhaltige Pflege, stimulieren den natürlichen Haarwuchs und beugen Haarausfall vor. Mit der Verwendung eines natürlichen Conditioners tun Frauen etwas Gutes für ihre Gesundheit, die Schönheit ihrer Haare und schützen darüber hinaus auch noch die Umwelt. Silikone, Mikroplastik und Co. kommen in natürlichen Conditionern nicht zum Einsatz.